Der Freiburger Schlossberg

von Sven Lennartz | 28. Oktober 2010

Gäbe es den Schlossberg nicht, hätte sich Freiburg längst nach Osten ausgebreitet. So aber stellt die Erhebung ein rasch zu erreichendes Ausflugsziel dar. Vom Schlossberg aus hat man an verschiedenen Stellen eine solide Aussicht auf die Stadt. Und wer den 35 Meter hohen Aussichtsturm besteigt (den ich täglich vom Küchenfenster aus sehe), sieht sowieso alles.

freiburg-schlossberg
Nahe Kanonenplatz: Blick auf den Stadtteil Oberau

Es gibt zahlreiche Wege nach oben. Von der Altstadt aus ist man schon in 20 bis 30 Minuten am Aussichtsturm – sofern man sich ranhält. Abkürzen lässt sich der Aufstieg über die gemächliche Schlossbergbahn, die ihre Passagiere auf halber Berghöhe am Dattler (ein Restaurant mit Aussicht) entlässt und 2,80 € pro Fahrt verlangt.

schlossbergbahn
Auf diesen Schienen gleitet die Kabine gemächlich dahin

schlossbergbahn-aussicht
Dieser Blick bietet sich nach Verlassen der Zielstation

Touristischer Sammelpunkt und Ausgangspunkt für Spaziergänge ist allerdings der Kanonenplatz. Das wundert nicht, denn von hier aus lässt sich halb Freiburg überblicken – und früher wohl auch beschießen…

Der Schlossberg war seiner strategisch günstigen Lage wegen über Jahrhunderte hinweg eine Befestigung. Insbesondere die Franzosen und ihr Baumeister Vauban haben hier oben ihre Spuren hinterlassen. Steine, Mauerreste und Gräben gibt es allenthalben. Das Kuratorium Freiburger Schlossberg kümmert sich darum.

Ruhiger als am Kanonenplatz ist es in entgegen gesetzter Richtung. Der so genannte Kommandantengarten (im Bereich oberes Schloss) ist vergleichsweise wenig frequentiert.

kommandantengarten-freiburg-3

Der Kommandantengarten war eine im französischen Stil angelegte Gartenterrasse. Heute ist er Teil des Historischen Rundgangs. Die Hangwiese im Bild unten wurde in den dreißiger Jahren des 19. Jahrhunderts angelegt.

kommandantengarten-freiburg-2
Das Freiburger Münster sieht man rechts

kommandantengarten-freiburg
Blick auf die Stadtteile Herden und Zähringen

schlossbergblick
Dieses lauschige Plätzchen mit Blick auf den Münsterturm befindet sich oberhalb des Kommandantengartens. Ja, es gibt Sitzbänke hier oben
.

Der markante, 35 Meter hohe Schlossbergturm befindet sich schon auf gleicher Höhe. Er ist durch die parkähnlichen Anlagen schnell erreicht.

schlossbergturm-1

Der Turm ist gut besucht, ein Eintritt wird nicht verlangt. Böden und Stufen des Turms bestehen aus Metallgittern, man kann also hindurch sehen.

schlossbergturm-3

freiburg-schlossberg-vom-turm
Ein Blick von der untersten Plattform

Ein Ausschnitt aus der Erlebniskarte der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH zeigt die Anlage:

ausschnitt-erlebniskarte

(sl – 90)

Deine Meinung

  • Jack at 20:44

    Super… ;)